Für diese Familien ist das Hausbesuchsangebot plus konzipiert. In diesem Programm werden belastete Familien präventiv in ihrer Betreuungs-, Erziehungs- und Sozialisationsfunktion unterstützt. Das Ziel ist, trotz schwieriger Voraussetzungen eine starke Eltern-Kind-Beziehung aufzubauen. Zudem sollen Entwicklungsauffälligkeiten bei den Kindern vermieden oder frühzeitig erkannt werden. Langfristig strebt das Programm die Chancengleichheit der Kinder beim Schuleintritt an.

Teilnahmebedingungen

Am Hausbesuchsangebot plus können Familien, deren Wohngemeinde einen entsprechenden Leistungsvertrag mit der Mütter- und Väterberatung abgeschlossen haben, teilnehmen. Zurzeit sind dies folgende Berner Gemeinden. Alternativ kann eine Kostengutsprache erfolgen.

Anfrage für Kontaktaufnahme

Ihre Wohngemeinde hat einen Leistungsvertrag mit uns und Sie interessieren sich für eine Teilnahme? Dann füllen Sie das Kontaktformular aus – wir werden uns gerne bei Ihnen melden.