x

Gerne begrüssen wir Sie wieder persönlich an unseren Beratungsstellen –
Termine sind online buchbar.

  • Wünschen Sie einen Termin mit dem Väterberater, für eine Rechtsauskunft oder einen Hausbesuch? Anmeldungen bitte via Telefon 031 552 16 16.
  • Die Treffpunkte in den Regionen sind zurzeit noch geschlossen.
  • Die Kontaktangaben Ihrer persönlichen Beraterin finden Sie hier.

Coaching in Kindesschutzfragen

Kleine Kinder sind in besonderem Masse abhängig von ihrem familiären und sozialen Umfeld. Die Grenzen zwischen Normalität, Belastung und Gefährdung liegen oft in Grauzonen. Wenn Sie als Hebamme oder Kita-Mitarbeiterin bei der Einschätzung einer Situation unsicher sind, das weitere Vorgehen besprechen oder eine Beratung durch uns einleiten möchten, unterstützen wir Sie gerne.

Kontakt

Sie erreichen uns Montag bis Freitag telefonisch von 8.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 16.00 Uhr unter 031 370 00 20 oder per E-Mail an kindesschutz@mvb-be.ch

Sie erhalten innerhalb eines Tages einen Rückruf zur Vereinbarung eines Coaching-Gesprächs.

Inhalt Coaching

Im Sinne eines Vieraugenprinzips haben Sie die Gelegenheit, Ihre Einschätzung mit einer externen Fachperson mittels einer anonymen Fallbesprechung zu reflektieren und zu objektivieren. Sie erhalten:

  • Unterstützung bei der Anwendung der „Einschätzungshilfen zur Früherkennung einer Kindeswohlgefährdung“: Wenn Sie nicht sicher sind, wie die Einschätzungshilfen anzuwenden sind, helfen wir Ihnen gerne.
  • Gemeinsame Überprüfung der Einschätzung: Sie haben die Einschätzungshilfen angewendet, möchten Ihre Einschätzung überprüfen und die weiteren Schritte besprechen? Dann wenden Sie sich an uns. Die gemeinsame Reflexion entlastet und klärt offene Fragen.
  • Vorbereitung des Elterngesprächs: Sie stehen vor einem Gespräch mit Eltern und möchten diesen erläutern, weshalb Sie sich um das Kind Sorgen machen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Vorbereitung des Elterngesprächs.
  • Anwesenheit beim Elterngespräch: Wir bieten Mitarbeitenden von Kitas, Tageseltern usw. an, sie beim Elterngespräch vor Ort zu unterstützen. Klären Sie einen allfälligen Bedarf beim Coaching-Gespräch. 
  • Für Hebammen: In orangen und roten Fällen wird eine gemeinsame Übergabe an die Mütter-und Väterberatung bei der Familie zuhause eingeleitet. Mehr erfahren Sie hier.
  • Bei Bedarf unterstützen wir Sie bei der Meldung an die KESB

Was sind Einschätzungshilfen?

Die Einschätzungshilfen sind ein Instrument zur Risikoeinschätzung. Sie helfen, ein „ungutes Gefühl“ oder beobachtbare Anhaltspunkte für eine mögliche Gefährdung des Kindeswohls zu strukturieren, zu gewichten und den Unterstützungsbedarf sowie das weitere Vorgehen zu planen.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang die Erläuterungen zu den Erläuterungen zu den Einschätzungshilfen sowie die Datenschutzbestimmungen.

Formulare Einschätzungshilfen und Erläuterungen für Hebammen:
Formular Einschätzungshilfen für Mitarbeitende von Kitas und Betreuende zuhause: